Feuerwehr gewinnt erstmals den Elfmeter-Cup

 

 

Mit dem Elfmeter-Cup am frühen Samstagabend nahm das Sommerfest des FC Tannheim im Anschluss an das vorletzte Kreisliga A-Saisonspiel, in dem der noch notwendige Punkt zum Klassenerhalt auf einem einstelligen Tabellenplatz gesichert wurde, kräftig an Fahrt auf.

Zwölf Teams beteiligten sich an diesem Jedermann-Hobbyturnier. Das Wetter war nach demdurchwachsenen Tag optimal und beim Turnier herrschte ob der großen Erleichterung über denKlassenerhalt, trotz des sportlichen Ernstes, so etwas wie Dorffestatmosphäre.Man nahm sich alle Zeit der Welt und die Turnierleitung mahnte mit fröhlich launischen Kommentareden Zeitverzug an. Und ergänzte: Es gibt ja Flutlicht. Wie in allen Jahren kickten Amateure, Halb-undAltprofis aller Altersklassen und auch Damenmannschaften mit. Das altersmäßig jüngste Teamstellten die Ministranten und erzielten mit tollen Leistungen einen Achtungserfolg. Das ganze Turnierhindurch ließ das Quartett der Feuerwehr nichts anbrennen und gewann erstmals das Turnier. Schonim letzten Jahr wardie Feuerwehr sehr gut im Turnier, ehe sie zu einem Einsatz gerufen wurde.Das Finale war eine Neuauflage des Gruppenspiels gegen die Osemali-Herren, das nach demvorangegangenen Unentschieden durch tolle Torhüterleistungen auf beiden Seiten mit 2:0 endete.Im kleinen Finale setzte sich Haudänabä gegen Knorke mit 3:1 durch. Dahinter platzierten sichDynamo Tresen, Spielfrei, Malle brennt, die fünf Fragezeichen (WM-Studio), die Osemali-Garde, dieMinistranten und der Schützenverein.Am Sonntag begann um 16.30 Uhr das Teilortsturnier, über das in der Dienstagsausgabe berichtetwird. Das Sommerfest des FC Tannheim klingt am Montagabend ab 17 Uhr mit dem traditionellenHandwerkervesper gesellig aus.

 

 

Bambini-Turnier in Tannheim

 

Beim diesjährigen Sommerfest des FC Tannheim 1920 am vergangenen Wochenende trafen sie aufeinander die Mannschaften der Fußball-Bambinis zwischen drei und sechs Jahren. Im Rahmen der neuen, vertraglich vereinbarten Spielgemeinschaft mit den Clubs von Rietheim, Marbach und Pfaffenweiler sind sich auch die Tannheimer Betreuer sicher, dass dies der sportlich richtige Weg der kleinen Fußballclubs in den Stadtbezirken sein muss. Beim Spiel der Mannschaften Wolfbach-Kickers und FC Tannheim (unser Bild) kam es dann auch zum zweistelligen Ergebnis, da man vor lauter Ball und Bein auch schon mal die Orientierung verlor und deshalb fast aus engagierter Verzweiflung auch aufs eigene Tor schoss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Wo Tannheimer gegen Tannheimer kicken

  

 

Beim Sommerfest des FC Tannheim stand am Spätnachmittag das traditionelle Kleinfeld-Ortsteileturnier bei herrlichem Sommerwetter auf dem Programm. Dabei musste der Stankert mangels Spielern erstmals eine Spielgemeinschaft mit dem Unterdorf eingehen, um überhaupt mitspielen zu können. Nächstes Jahr soll das jedoch wieder anders werden

 

Klarer Sieger wurde das Team der Gass/Hohlgass, das nicht nur beide Spiele gewann, sondern als einzige Mannschaft weibliche Unterstützung in ihren Reihen aufwies. Erstmals konnte dieses Team 2015 den Pokal in der langen Turniergeschichte erringen und verteidigte den Titel im darauffolgenden Jahr. Letztes Jahr stand der jetzige Vize Unot auf dem obersten Treppchen. Auch am zweiten Tag des Sommerfestes wurde die Möglichkeit zum gemütlichen Zusammensein im Festzelt sehr gut angenommen.

 

 

to Top of Page