29. & 30. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Triberg

 

1:1

 

SV Rietheim - FC Tannheim

 

2:1

 

In den beiden letzten Spielen der Saison, gab es lediglich einen Punkt am Festwochenende gegen Triberg.  Gegen die Schwarzwälder wäre durchaus mehr drin gewesen. Alleine in Hälfte zwei Stand das Chancenverhältnis 6:1 für uns. Letztlich sicherten wir uns mit dem Remis rechnerisch den Klassenerhalt und dürfen auch nächstes Jahr wieder in der Kreisliga A spielen.

 

Am letzten Spieltag verlor man gegen Rietheim mit 2:1 und verspielte so eine bessere Platzierung in der Abschlusstabelle. Mit 39 Punkten schloss man die Saison auf dem 10 Tabellenplatz ab.

 

 

 

28. Spieltag

 

NK Hajduk Villingen - FC Tannheim

 

1:0

 

In einer mäßigen Partie kamen beide Mannschaften kaum zu Torraumszenen. Beide Keeper hatten in den ersten 45 Minuten einen eher ruhigen Nachmittag. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie etwas besser, beide Mannschaften verzeichneten erste Möglichkeiten. Als sich alle Beteiligten schon auf eine Punkteteilung einstellen traf Ilija Jozinovic (70.) zum überraschenden 1:0 für die Gastgeber.  Eine langer Ball reichte aus um unsere komplette Defensive zu überspielen, der Torabschluss war dann nur noch Formsache. In den letzten 15 Minuten warfen wir alles nach vorne und kamen auch zu guten Möglichkeiten. Das letzte Quäntchen Glück fehlte jedoch, so fuhr Hadjduk einen knappen Heimsieg ein.

 

Die Erfolgsgeschichte der zweiten Mannschaft geht weiter. Mit dem 1:0 Sieg gegen die Reserve von Hajduk festigte man Rang drei und kann nach wie vor noch Vizemeister werden. Torschütze war Alessio Cappelli in der 76. Spielminute.  

 

 

 

27. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Weilersbach

 

3:3

 

In der torreichen Partie gegen den Tabellendritten aus Weilersbach hatten wir zu Beginn mehr vom Spiel und gingen in der siebten Minute verdient in Führung. Philipp King war der Nutznießer eines Weilersbacher Aussetzer in deren Defensive. Weilersbach spielte den erwartet guten Offensivfußball meistens war jedoch an unserem Strafraum Schluss. Mitte der ersten Hälfte hatten wir unsere beste Phase im Spiel und mehrfach die Chance auf 2:0 zu erhöhen. In der 44. Spielminute kamen die Weilersbacher durch einen strittigen Strafstoß durch Mike Baumann zum 1:1 Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel begann die Partie sehr hektisch mit vielen Verwarnungen auf beiden Seiten. In der 54. Minute konnten wir erneut jubeln als Routine Christian Scheu den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte. In der 71. Spielminute kassierten wir aus dem Nichts den Ausgleich durch Mohamed Mahjoubi, vorangegangen war eine der einzigen Unachtsamkeiten unserer Defensivreihe. Nur drei Minuten später stellte Pascal Gratwohl mit dem 2:3 den Spielverlauf auf den Kopf. Er traf aus 25 Meter per direkt verwandeltem Freistoß. Auch nach dem Rückstand gaben wir nicht auf und kämpften um jeden Ball. In der Nachspielzeit fiel dann der verdiente Ausgleich durch Tim Schlenker.

 

 

Die zweite Mannschaft unterstrich einmal mehr warum sie momentan auf dem dritten Tabellenplatz steht. Mit einem verdienten 2:0 Erfolg gegen den direkten Tabellennachbarn ist weiterhin die Vizemeisterschaft in greifbarere Nähe. Insbesondere eine ganz starke erste Halbzeit ebnete den Weg zum dreifachen Punktgewinn. Torschützen waren Philipp Blessing (30.) und Fabian Hildebrandt (58.).

 

26. Spieltag

 

SG Buchenberg/Neuhausen - FC Tannheim

 

1:2

 

 

Die vielen englischen Wochen gingen an beiden Mannschaften nicht spurlos vorbei, beide Teams reisten mit dem letzten Aufgebot nach Buchenberg. Neben den Langzeitverletzten Yannick Chamaillard und Adriano Cappelli fielen beider der ersten Mannschaft kurzfristig noch Luis Frank und Kevin Hepp aus. Nichts desto trotz konnte Trainer Christoph Raithel zwei schlagkräftige Mannschaften aufs Feld schicken. Die Mannen der zweiten Mannschaft lieferten nach einem 2:0 Pausenrückstand eine sehr engagierte zweite Hälfte und konnten die drohende Niederlage noch abwenden. Am Ende stand es 3:3 und es wäre in der Schlussphase sogar noch ein Sieg möglich gewesen.

Bei der Begegnung der beiden ersten Mannschaften merkte man gleich von Beginn an, dass viel auf dem Spiel stand. Mit einem Sieg sind wohl alle Zweifel was den Klassenerhalt anbelangt ausgeräumt, verliert man die Partie rutscht man trotz der bereits erreichten 34 Punkte wieder in eine besorgniserregende Tabellenregion ab. In der ersten Hälfte war es ein hin und her, es gab Chancen auf beiden Seiten. Allerdings auch viele Nickligkeiten und Spielunterbrechungen, der Unparteiische hatte alle Hände voll zu tun. In der 40. Minute durften wir dann zum ersten Mal jubeln. Philipp King setzte sich im gegnerischen Strafraum durch und schob die Kugel über die Linie. Leider hielt die Freude nur drei Minuten, Daniel Jäckle konnte nach einem Freistoß völlig freistehend zum Ausgleich einköpfen. Der Ausgleich verunsicherte uns, so kam die Spielgemeinschaft noch zu zwei guten Möglichkeiten vor der Pause. Christoph Raithel hielt jedoch erstklassig, somit ging es mit dem 1:1 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir besser ins Spiel. Nach gute 50 Minuten hatte Philipp King das 2:1 auf dem Fuß, er scheiterte jedoch am gegnerischen Torhüter. Es blieb ein Spiel auf ein Tor. In der 58 Minute konnte Tim Schlenker ein Abstauber zum verdienten 2:1 nutzen. Buchenberg/Neuhausen war nur noch durch Standards gefährlich, aus dem Spiel heraus kam so gut wie nichts mehr. In der Schlussphase hatte Maximilian Wolfram das 3:1 auf dem Fuß, der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei. So mussten die zahlreichen Tannheimer Zuschauer noch bis zum Abpfiff zittern. Insgesamt war es jedoch ein verdienter Sieg und der Klassenerhalt sollte, wenn auch mit 37 Punkten!!! Noch nicht rechnerisch sicher, gepackt sein!

 

 

25. Spieltag

 

FC Tannheim - SV Nußbach

 

3:0

 

Nicht zu unterschätzen war der Tabellenletzte Nußbach, zumal von unserem "Krankenlager" nur Luis wieder spielen konnte. Als dann in der 35. Minute Routine Kevin Hepp verletzungsbedingt ausscheiden und durch Andreas King ersetzt werden mußte, oblag es den "Oldies" Christian Scheu und Florian Kreuz die Defensive zu organisieren. Ein erneut starker Stefan Schwörer komplettierte dieses Duo, so dass in der ersten Halbzeit ein Spiel ohne große Torraumszenen zu sehen war. Mit dem frühen 1:0 im Rücken durch Philipp King in der 17. Spielminute ließ sich auch lockerer aufspielen. Dass der Nachmittag für Torwart Luis Frank relativ geruhsam wurde, täuscht aber nicht darüber hinweg, dass er im Bedarfsfall voll auf der Höhe des Geschehens war. So bei einem platziert und stramm geschossenen direkten Freistoß von der Strafraumgrenze, den er mit einer Glanzparade parieren konnte. Hätte dieser zum Ausgleich geführt, wäre es wohl kritischer geworden. Zehn Minuten vor Spielende und drei Minuten vor dem Abpfiff erlöste Maxi Wolfram mit seinen beiden Toren den Tannheimer Anhang und die Mannschaft. Drei ganz wichtige Punkte gegen einen weiteren Abstiegskandidaten, und der nächste wartet am kommenden Sonntag mit Buchenberg/Neuhausen bereits auf uns. Unterstützen wir unsere Jungs durch unsere Anwesenheit und unseren Zuspruch.

Unsere momentanen 34 Punkte dürfen uns nicht in Sicherheit wiegen, denn die Abstiegsplätze sind nur 7 Punkte entfernt, und das bei noch fünf ausstehenden Begegnungen! Neukirch hat zusätzlich noch ein Nachholspiel und Schönwald sogar zwei.

 

Unsere Zweite hat erneut überzeugt. Bei dem 5:0 wurden die Chancen besser genutzt als in vorherigen teils hoch gewonnen Spielen. Es lohnt sich wieder, früher auf den Sportplatz zu kommen. Nicht nur wegen der Siege oder deren Höhe, sondern wegen der gefälligen Spielweise unserer Reserve. 

 

 

 

 

24. Spieltag

 

FC Kappel - FC Tannheim

 

2:2

 

Ein ganz stake erste Halbzeit des FCT sahen die Zuschauer in Kappel. Der Gastgeber kamen kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Tim Schlenker und Matthäus Jucha scheiterten in der Anfangsphase nur knapp. Die Defensivreihe um Routine Christian Scheu stand gut und lies die gegnerischen Angreifer nicht zur Entfaltung kommen. Nach schöner Kombination gelang Matthäus nach gut einer halben Stunde der völlig verdiente Treffer zum 1:0. Auch nach dem Führungstreffer war es ein Spiel auf ein Tor. Tim Schlenker und Dennis Neininger hatten weitere Möglichkeiten versäumten aber den Sack zuzumachen, so war das einzige Manko zur Pause die Chancenverwertung.

Nach dem Wiederbeginn blieben wir weiter am Drücker, der FC Kappel wurde aber Zusehens stärker. In der 60. Minute brachte uns Kevin Hepp nach starker Vorarbeit von Dennis Neininger mit 2:0 in Front. Ab der 70. Minute schwanden bei uns jedoch mehr und mehr die Kräfte, die Belastungen der letzten Wochen waren der Mannschaft nun deutlich anzumerken. Kappel wusste dies sofort zu nutzen, Marko Rieger traf zum 2:1 (74.). Nach dem Anschlusstreffer wurde die Partie hektischer, Kappel forderte nach jeder kleinen Berührung einen Strafstoß und brachte so noch mehr Hektik ins Spiel. In der 82. Minute fiel nach einem Eckball der 2:2 Ausgleich. Wir konnten den Ball nicht richtig klären und Christoph Popko verwertete aus kürzester Distanz. Die hitzige Schlussphase überstanden wir ohne weiteren Gegentreffer und konnten so zumindest einen Punkt aus Kappel mitnehmen. Aufgrund der staken ersten 65. Minuten wäre allerdings mehr drin gewesen und dies durch die zahlreichen guten Chancen auch verdient. 

 

23. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Peterzell

 

3:1

 

 

Verletzungsbedingt mußte die Mannschaft erneut umgekrempelt werden. Neben dem humpelnden Yannick Chamaillard konnte auch Adriano Cappelli nur zuschauen, und zwar auf Krücken gestützt. Die Lücke des verletzten Stammtorhüters Luis Frank wurde erneut von Trainer Christoph Raithel geschlossen. Obwohl sich beide Teams nichts schenkten hatten wir eine gewisse Feldüberlegenheit. Als sich Tim Schlenker vor dem gegnerischen Strafraum den Ball erkämpfte, konnte er nur noch durch ein strafstoßwürdiges Foul von den Beinen geholt werden. Schiedsrichter Konstantin Konegen zögerte dann auch keinen Moment und Florian Kreuz verwandelte zur 1:0 Führung. Der Schiri hat übrigens eine ausgezeichnete Leistung erbracht, selbst wenn der spätere  Elfer gegen uns nicht Jeder gepfiffen hätte. Für ihn war es einer und damit ist die Spielszene abgehakt. Mit seinem Durchgreifen gerade bei meckern und reklamieren hatte er das Spiel schnell im Griff (5 gelbe Karten gegen Peterzell und nur eine gegen uns ). Und dass die Partien gegen Peterzell ihre eigenen Gesetzte haben, verdeutlichte die recht ruppige Gangart der Gäste. Nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit landete ein langer Ball in unserem Strafraum, wo in einem kleineren Getümmel ein Gästestürmer geradezu auf einen Körperkontakt wartete, der dann auch erfolgte und zum Strafstoß führte.  Mit dem Ausgleich ging das Bangen wieder los. Dabei hatten die Gäste eine Torchance, die man eigentlich gar nicht vergeben kann. Glücklicherweise landete der Schuß auf das leer stehende Toreck am Pfosten, und auch der Nachschuss aus ca. 2 Meter Entfernung fand den Weg nicht ins Netz. 

In der 70. Minute tankte Jan-Philip Dannegger rechts durch und tunnelte den Gästetorhüter aus ganz spitzem Winkel. Ein Supertor zum 2:1. Und als Florian nach seinem Elfertor der ersten Halbzeit kurz vor Spielende in der Nachspielzeit einen Freistoß unter die Latte hämmerte war der 3:1-Sieg unter Dach und Fach, und das bei einem sogenannten "6 Punkte Spiel".

Kämpferisch und einstellungsmäßig ein ganz tolles und sehenswertes Spiel, auch wenn es wegen dem späten dritten Tor recht nervenaufreibend war. Ein großes Kompliment an alle Spieler und das Betreuerteam. Dafür spricht auch das nahtlose Einfügen der Auswechselspieler. Danke Jungs!

 

Ebenfalls überzeugt hat unsere Zweite mit dem 5:0-Sieg, der noch viel höher hätte ausfallen können. Und plötzlich ist man Tabellenzweiter! Auch euch herzliche Gratulation.

 

 

 

 

19. Spieltag (Nachholung)

 

Mittwoch 18.4. 

 

SG Vöhrenbach/Hammereisenbach - FC Tannheim

 

1:1

 

 

 

22. Spieltag

 

Spfr. Neukirc h - FC Tannheim

 

2:1

 

 

Mit null Punkten schlossen wir die erste von drei englischen Wochen ab. Im Nachholspiel gegen Rietheim auf eigenem Platz setzte es eine klare 0:3 Niederlage.

 

Im Spiel gegen Neukirch waren wir auf Wiedergutmachung aus, was uns in der ersten Halbzeit auch ganz gut gelang. Neukirch hatte zwar optisch mehr vom Spiel, konnte sich aber auch keine klaren Torchancen erarbeiten.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild, wobei wir die erste große Chance hatten. Dennis Neininger traf per Freistoß den Pfosten. In der 65. Minute verletzte sich Yannick Chamaillard so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Von hieraus gute Besserung Yannick. In der 76. Spielminute gelang dem Neukircher Michael Burger per Sonntagsschuss das 1:0. Nur vier Minuten später gelang Patrick Gruber das 2:0 per Konter. Wir versuchten jetzt alles nach vorne zu werfen und kamen in der 85. Minute durch Maximilian Wolfram zum 2:1 Anschlusstreffer. In der hitzigen Schlussphase blieb uns der Ausgleich jedoch verwehrt. Momentan fehlt uns einfach die nötige Durchschlagskraft in der Offensive, wobei man kämpferisch niemand einen Vorwurf machen kann. Köpfe hoch und im Derby gegen Hammereisenbach die entsprechende Reaktion zeigen!

 

Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Spiel nach zuletzt zwei Niederlagen klar mit 3:0 gewinnen. Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Torschützen waren (Snickers 10., 84. und Denis Dürrschnabel 61.).

 

 

21. Spieltag

 

FC Tannheim - VfB Villingen

 

0:4

 

Nichts zu holen gab es für beide Mannschaften an diesem Wochenende. Erst musste sich unsere Reserve mit 0:2 geschlagen geben, die den Gästen vom VfB vor allem in der ersten Halbzeit nicht wirklich was entgegen zu setzten hatte. In Hälfte zwei war es ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch konnte der Gast mit seinem zweiten Treffer das Spiel entscheiden.

 

Bei dem Spiel der beiden ersten Mannschaften zeichnete sich in Hälfte eins keine Niederlage ab. Beide Mannschaften hatten keine großen Chancen zu verzeichnen. Die Begegnung spielte sich meist im Mittelfeld ab.

Nach dem Seitenwechsel ging der VfB nach der ersten schön herausgespielten Aktion mit 1:0 in Führung, Torschütze war Ömer Bulut. Nach dem Rückstand versuchten wir durch Kampf den Ausgleich zu erzwingen. Das 0:2 in der 58. Minute machte jedoch alle Bemühungen zunichte. Dragan Jovanovic traf aus sehr abseitsverdächtiger Position für die Gäste. Nach der zwei zu null Führung spielte der VfB cleverer und konnte das Ergebnis noch auf 0:4 (86. Jovanovic, 90.+3 Bulut) in die Höhe schrauben. Der Sieg der Gäste war sicher nicht unverdient, fiel Aufgrund der beiden klaren Abseitstore zum 0:2 und 0:4 jedoch deutlich zu hoch aus.

 

 

Nachholspiele am Osterwochenende

 

FC Tannheim – FC Fischbach

 

0:1

 

Am Karsamstag war der Tabellenführer aus Fischbach in Tannheim zu Gast. Es entwickelte sich ein für unseren kleinen Platz typisches Spiel. Fischbach hatte in der ersten Hälfte optisch mehr vom Spiel, Luis hielt uns mit einigen Paraden im Spiel. Je länger das Spiel dauerte desto sicherer wurden wir in unseren Aktionen und Fischbach kam offensiv kaum mehr zu Abschlüssen. In der 51. Minute vergaben wir die Chance zum 1:0, Maximilian Wolfram scheiterte vom Punkt am Fischbacher Torhüter. Als sich alle schon auf ein 0:0 einstellten, entschied der Unparteiische erneut auf Handelfmeter. Dieses Mal jedoch für die Gäste aus Fischbach. Christian German lies Luis keine Chance und traf in der 90. Minute zum 1:0 Siegtreffer.

 

 

 

 

17. Spieltag (Nachholung)

 

FC Schönwald – FC Tannheim

 

1:3

 

Am Ostermontag musste man zum abstiegsgefährdeten FC Schönwald. Für uns war die Partie ein sogenanntes Sechspunktespiel. Gewinnt man geht der Blick nach oben, verliert man muss man den Blick wieder Richtung Tabellenkeller richten. Insgesamt waren die gesamten 90 Minuten hart umkämpft. Zu Beginn taten wir mehr fürs Spiel und waren optisch überlegen. Ein überhastetes Einsteigen im Strafraum wurde folgerichtig mit einem Elfmeter gegen uns geahndet. Florian Qorraj verwandelte den Strafstoß in der 26. Minute und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Die Führung der Gastgeber hielt zu unserem Glück nur vier Minuten. Philipp King konnte in der 30. Minute ausgleichen. Nur fünf Zeigerumdrehungen später traf Maximilian Wolfram zur verdienten Führung.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Schönwälder mehr vom Spiel, wurden jedoch nie gefährlich. Wir beschränkten uns auf Konter und konnten einen davon in der 85. Minute zur Entscheidung nutzen. Torschütze und somit Mann des Tages war erneut Maxi Wolfram.

 

Für die zweite Mannschaft war es genau umgekehrt. Am Samstag bezwang man nach einem Kraftakt die Reserve aus Fischbach mit 2:1 und am Ostermontag musste man sich mit 3:2 in Schönwald geschlagen geben. Trotz der jüngsten Niederlage kann man schon jetzt von der erfolgreichsten Saison der letzten Jahre sprechen. Die Niederlage in Schönwald ist sicherlich kein Beinbruch für die noch sehr junge Mannschaft.    

 

 

 

20. Spieltag

 

FC Tannheim - DJK Villingen II

 

1:1

 

Unsere zweite Mannschaft bleibt weiter auf der Überholspur! Auch der Tabellenführer konnte nach einer starken Leistung mit 5:3 bezwungen werden. Torschützen waren Jan Walter (21., 35., 51.) und Felix Weißer (33., 55.).

Auch die erste Mannschaft zeigte eine ordentliche Leistung gegen den Tabellenführer und konnte sich nach dem Schlusspfiff einen verdienten Punktsichern. Die Anfangsphase der Partie war recht zerfahren mit kaum Torraumszenen auf beiden Seiten. Nach dem 1:0 in der 22. Minute durch Maximilian Wolfram bekamen wir die Partie besser in den Griff und hatten mehr vom Spiel. Das einzige Manko war, dass wir den zweiten Treffer nicht nachlegten. Nach dem Seitenwechsel hatte die DJK mehr vom Spiel, Torchancen blieben jedoch Mangelware. In der 81. Spielminute konnte Patrick Haas zum 1:1abstaubenund hatte danach noch das 2:1 auf dem Fuß. Er traf jedoch nur die Latte. Wie eingangs schon erwähnt ging die Punkteteilung in Ordnung.

 

 

18. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Schonach II

 

6:3

 

Beide Mannschaften erwischten einen Traumstart nach der Winterpause und gewannen ihre Spiele verdient. Die zweite Mannschaft gewann ihr Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Tennenbronn mit 3:2. Der einzige Wermutstropfen war die schwere Verletzung von Silas Maier, von hieraus gute Besserung. Torschützen waren Steffen Blessing, Timo Blessing und Tim Schlenker.

Die erste Mannschaft hatte es mit der Landesligareserve aus Schonach zu tun. Florian Kreuz eröffnete mit dem 1:0 in der 8. Minute den Torraigen. Die Gäste fanden in der ersten Halbzeit zur keiner Zeit in die Partie und konnten keine nennenswerte Torchance verzeichnen. Markus Speigel (21.) und Adriano Cappelli (23., 37.) sorgten mit ihren Treffern bereits vor der Pause für die Entscheidung.

Direkt nach dem Seitenwechsel traf Maimilian Wolfram zum 5:0. Der Treffer von Yannick Kienzler zum 5:1fiel nach einem Freistoß. In der 76. Spielminute kamen die Gäste durch Tino Weiß zum 5:2, allerdings konnte Markus Speigel nur drei Zeigerumdrehungen später den Abstand von vier Treffern wieder herstellen. In der Nachspielzeit fiel erneut durch eine Standardsituation das 6:3,Torschütze war Mario Wisser.

  

 

 

16. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Fischbach

 

Durch den Wintereinbruch war eine Austragung der Partien nicht möglich.

 

 

15. Spieltag

 

FC Tannheim - SV Rietheim

 

abges.

 

Das Spiel der ersten Mannschaft fiel dem Sturmtief zum Opfer und wurde erst gar nicht angepfiffen. Der Nachholtermin ist voraussichtlich der 03. Dezember.

 

Die zweite Mannschaft baute ihre Serie aus und gewann verdient mit 2:0. Torschützen waren Dennis Dürrschnabel und Timo Blessing. Man liegt nun auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. 

 

 

14. Spieltag

 

FC Triberg - FC Tannheim

 

3:1

 

Triberg bleibt kein gutes Pflaster für uns, seit mehr als einem Jahrzehnt konnten wir in Triberg nicht mehr gewinnen. Trotz einiger Ausfälle begannen wir couragiert, jedoch ohne klare Torchance. Die Gastgeber kamen nach 17 Minuten zur überraschenden Führung. Felix Fehrenbach schloss per stark geschossenem Freistoß unhaltbar ab. Die in der Zeitung beschriebene Triberger Überlegenheit bleibt das Rätsel des Autors, denn Triberg agierte nur mit langen Bällen und trug nicht wirklich zu einem schönen Fußballspiel bei. Nach gut einer halben Stunde hatte Tim Schlenker den Ausgleich auf dem Fuß, der gegnerische Torhüter parierte jedoch zweimal glänzend. Ansonsten passierte vor der Pause nicht mehr fiel.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Wir waren um einen Spielaufbau bemüht, waren in unseren Aktionen nach vorne jedoch zu ungenau. Die Triberger spielten weiter nur mit langen Bällen. Der Treffer zum 2:0 fiel nach einem Eckball. Jerome Boeken nutze eine Unachtsamkeit unserer Defensive in der 53. Minute. Mit dem ersten schönen Spielzug in der 60 Minute konnte Maximilan Wolfram zum 2:1 verkürzen. Die kämpferische Einstellung stimmte. In der 75. Spielminute hatte Philipp King die größte Chance zum mittlerweile verdienten Ausgleich, jedoch landete sein Kopfball Zentimeter neben dem Tor. In der Nachspielzeit machten die Gastgeber per Konter alles klar. Torschütze war Felix Fehrenbach. Insgesamt hatte das Spiel eigentlich keinen Sieger verdient, Knackpunkt war jedoch der Fehler zum 2:0. 

 

 

 

Die zweite Mannschaft machte es besser und gewann ihr Spiel mit 5:0 Toren. Die Serie hält also weiter an und man ist nun seit acht Spielen ungeschlagen und steht mit 26 Punkten auf Rang 5. Torschützen gegen Triberg waren Fabian Hildebrand (3. + 65.), Andreas King (43.) und Timo Blessing (87. + 89.).     

 

13. Spieltag

 

FC Tannheim - NK Hajduk Villingen

 

3:2

 

Was für ein "goldener" Oktober für beide Mannschaften! Die erste Mannschaft  holte in den sechs Begegnungen 15 Punkte und auch die zweite Mannschaft war mit 14 Punkten nicht weniger erfolgreich. Beide Mannschafte stehen nach dem 13. Spiletag auf Rang 6.

 

Gegen den Tabeldritten aus Villingen traf Maximilan Wolfram nach 7 Minuten zum verdienten 1:0. Die Gäste waren in den ersten 20 Minuten zu passiv. So war das 2:0 durch Ferdinand Schmid in der 22. Minute nicht unverdient.  Leider konnte Hajduk nur zwei Minuten später durch Silas Herceg auf 2:1 verkürzen. 

Nach der Pause schwächten sich die Gäste in der 52. Minute mit einer Gelb/Roten Karte selbst. Maximilian Wolfram nutze die Überzahl und traf zum verdienten 3:1 (67). In der 86. Minute wurde es nochmal spannend. Silas Herceg verwandelte einen Elfmeter sicher. Letzlich gewannen wir glücklich aber nicht unverdient. 

 

 

 

12. Spieltag

 

FC Weilersbach - FC Tannheim

 

4:2

 

Der FC Weilersbach war von Beginn an das dominantere Team und kam bereits in der Anfangsphase zu guten Möglichkeiten. Unsere Defensive war mit den schnell über die Außen vorgetragenen Angriffen überfordert. Bereits nach vier Minuten köpfte Sait Hamurcu völlig freistehend zum 1:0 ein. Nach 20 Minuten erhöhte Sinan Kurban zum verdienten 2:0. Im Anschluss lies Weilersbach, zu unserem Glück, noch guten Chancen zum 3:0 liegen. In der 32 Minuten kamen wir mit dem ersten Angriff zum Anschlusstreffer. Torschütze war Ferdinand Schmid. Nur fünf Minuten später war es erneut Ferdinand Schmid der nach einem Konter für den 2:2 Ausgleich sorgte.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir besser ins Spiel. Philipp Blessing vergab nach gut 55 Minuten die Chance zur Führung. Nur ein paar Minuten später entschied der Unparteiische völlig zurecht auf Strafstoß für Weilersbach. Pascal Gratwohl nutze das Gastgeschenk zum 3:2 für die Gastgeber. Der erneute Rückstand war der endgültige Bruch in unserem Spiel. Sinan Kurban machte in der 75. Spielminute mit dem 4:2 den Deckel drauf. Insgesamt war es ein verdienter Punktgewinn für den Tabellendritten. Hinzu kam noch dass sich Marius King eine gute Viertelstunde vor Schluss so schwer verletzte, dass er zur Untersuchung ins Krankenhaus musste. Von hier aus gute Besserung Marius!  

 

 

11. Spieltag

 

FC Tannheim - SG Buchenberg/Neuhausen

 

4:2

 

In der ersten Hälfte war es eine ausgeglichene Partie, es gab Chancen auf beiden Seiten. Während vorne beste Chancen ausgelassen wurden, hielt uns hinten Luis Frank mehrfach im Spiel. Kurz vor der Pause traf Ferdinand Schmid zum nicht unverdienten 1:0.

Nach dem Seitenwechsel erwischten wir den besseren Start. Nach gut 50 Minuten durften wir erneut jubeln. Wieder war es Ferdinand Schmid der das Leder, nach toller Vorarbeit von Matthäus Jucha, zum 2:0 über die Linie schob. Von der SG Buchenberg/Neuhausen kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel, wir spielten uns weitere Chancen heraus. In Minute 63 machte Ferdinand Schmid seinen Hattrick perfekt und sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Die Gäste kamen zehn Minuten später durch Kai Lägler etwas glücklich zum Anschlusstreffer, jedoch stellte Matthäus Jucha nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Die Gäste kamen durch das 4:2 durch Dino Stogiannidis nochmals heran, der verdiente Heimsieg war in der Schlussphase allerdings niemals in Gefahr. Mit dem vierten Sieg in Folge geht es jetzt etwas entspannter in die zwei schweren Partien gegen Weilersbach und Hajduk Villingen.

 

 

10. Spieltag

 

SV Nußbach - FC Tannheim

 

1:2

 

Auf dem engen Hartplatz in Nußbach knüpften wir an die guten Leistungen der beiden vergangen Partien an. Gleich zu Beginn der Partie hatten wir zahlreiche gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch oft am glänzend parierenden Schlussmann der Gäste. Nußbach blieb durch Standards immer gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel wurde Nußbach stärker und hatte einige Möglichkeiten zur Führung. Direkt in dieser Drangphase gelang Maximilian Wolfram die 1:0 Führung (60.). Der Führungstreffer gab uns wieder die nötige Sicherheit, jedoch versäumten wir den zweiten Treffer nachzulegen. Nach Foulspiel an einem Nußbacher Angreifer entschied der Unparteiische fünf Minuten vor dem Ende folgerichtig auf Strafstoß. Die Gastgeber ließen sich die Chance nicht nehmen und glichen durch Marius Faller aus (86.). Die Mannschaft zeigte nach dem Ausgleich eine tolle Moral und warf nochmal alles nach vorne was mit dem nötigen Quäntchen Glück belohnt wurde. Philipp King traf, nach einem Eckball, per Kopf zum 2:1 Endstand (90.). Mit den drei Siegen in der englischen Woche hat man Dank einer tollen Leistungssteigerung zu den Partien zuvor die Maximalausbeute von 9 Punkten erzielt.

 

Erfreulich auch, dass wir insgesamt 6 Punkte aus Nußbach entführen konnten, da auch die 2. Mannschaft ihr Spiel mit 3:0 gewann (Torschützen: 0:1 Eigentor, 0:2 Felix Weisser, 0:3 Steffen Blessing). Somit bleibt Team 2 seit nun fünf Spielen ungeschlagen und belegt derzeit Rang 6 in der Tabelle.       

   

 

9. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Kappel

 

4:2

  

Nach dem klaren 3:0 gegen Peterzell wollten wir im Heimspiel gegen Kappel nachlegen, um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle herzustellen. Die Mannschaft begann stark und hatte gleich zu Beginn mehrere Möglichkeiten. Maximilian Wolfram  scheiterte am Lattenkreuz. Mit dem ersten Konter gingen jedoch die Gäste nach fünf Minuten in Führung. Torschütze war Martin Geppert. Unbeeindruckt von dem frühen Rückstand bestimmten wir weiter die Partie und wurden durch den Ausgleich in der 15. Minute belohnt. Yannick Chamaillard traf nach einem Eckball per Kopf. Kurz vor der Pause entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die Gäste, diese nahmen das Geschenk an und stellten mit dem 1:2 (Martin Geppert) den Spielverlauf auf den Kopf.

Nach dem Seitenwechsel machten wir weiter Druck und kamen in der 50. Spielminute zum verdienten Ausgleich. Maximilian Wolfram traf per Abstauber. Nach 67. Minuten durften wir erneut jubeln, Ferdinand Schmid stellte mit dem 3:2 die Weichen auf Sieg. Von den Gästen aus Kappel ging kaum mehr Gefahr aus. In der 88. Spielminute fiel dann die endgültige Entscheidung durch Julian Steiner.

 

 

8. Spiletag

 

FC Peterzell - FC Tannheim 

 

0:3

 

Nach langer Dursttrecke gab es einen verdineten Sieg gegen die Mansnchaft aus Peterzell. Ferdinand Schmid und Dennis Neininger wurden dabei zu den Matchwinnern. Wir waren über die gesamte Spielzeit das dominatere Team und wurden endlich mal wieder mit Toren belohnt. Ferdinand Schmid traf nach gut einer halben Stunde zur 1:0 Führung. Es kam sogar noch besser denn mit dem Pausenpfiff traf er zum 2:0. 

Auch nach dem Seitenwechsl waren wir stäreker und nach 59. Minuten traf Dennis Neininger zum vorentscheidenden 3:0. Auch die zweite Mannschaft gewann stark ersatzgeschwächt ihr Spiel mit 2:1 und blieb somit seit drei Spieltagen ungeschlagen. Beide Tore erzielte Felix Weißer.

 

 

Nachholspiel 1. Spieltag

 

FC Fischbach - FC Tannheim

 

3:1

 

Auf dem Hartplatz in Fischbach fanden wir gut ins Spiel und hielten kämpferisch und auch spielerisch gut mit den Gastgebern mit. Die erste Chance im Spiel hatte Ferdinand Schmid, sein Schuss ging nach gut 10 Minuten nur knapp am Tor der Fischbacher vorbei. Mitte der ersten Hälfte hatte Christian Scheu die beste Möglichkeit, er traf aus 20 Metern allerdings nur die Latte. Kurz vor der Pause ging der Tabellenführer nach einer Ecke durch Julian Stern mit 1:0 in Führung und stellten den Spielverlauf etwas auf den Kopf.

Direkt nach dem Seitenwechsel gelang uns durch Ferdinand Schmid der verdiente Ausgleich. Allerdings waren wir nach dem Ausgleichtreffer nicht mehr so bissig und ließen dem Gegner mehr Raum zum spielen. Nach 57. Minuten traf Seltan Weldegergs zum 2:1 für Fischbach, wie schon so oft versäumten wir davor den Ball zu klären. Mit dem 3:1 in der 72. Minute durch Marvin Stern war die Partie entschieden. Betrachtet man die gesamten 90 Minuten wäre ein Punktgewinn sicherlich verdient gewesen, aber wieder einmal kosteten uns eigene unnötige Fehler die Punkte

 

 

7. Spieltag

 

FC Tannheim - Spfr. Neukirch

 

0:2

 

Im Kellerduell gegen Neukirch verloren wir weiter an Boden. Im ersten Abschnitt bot sich den zahlreichen Zuschauern ein Spiel auf mäßigem Niveau mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Keine der beiden Mannschaften wollten einen frühen Gegentreffer riskieren. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel riskierte Neukirch mehr jedoch ohne Torgefahr auszustrahlen. Das 0:1 (65.) durch Patrick Gruber fiel nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld. Nur vier Minuten später fiel dann die Entscheidung als Robin Duffner nach schönem Solo auf 0:2 erhöhte. In der Schlussphase drängten wir zwar noch auf den Anschlusstreffer, ließen unsere Möglichkeiten jedoch ungenutzt. Durch die Niederlage gegen die Sportfreunde rutschen wir auf den letzten Tabellenplatz ab.

 

 

6. Spieltag

 

VfB Villingen - FC Tannheim 

 

2:2

 

Bei wiedrigen Bedingungen und stark ersatzgeschwächt erkämpften wir uns ein leistungsgerechtes Remis. Die vor der Saision als Favorit gehandelten Villinger kamen besser in die Partie und hatten zu Beginn mehr vom Spiel. Nach sechs Minuten mussten wir einmal mehr einen frühen Gegentreffer hinnehmen. Die Mannschaft kämpfte sich jedoch zurück ins Spiel und wurde zusehens stärker. Wir hatten mehrfach die Chance zum Ausgleich. In der 39. Spielminute traf Matthäus Jucha zum verdienten Ausgleich. 

Nach dem Seitenwechsel waren wir das aktiver Team und setzten die VfB Abwehr unter Druck. Nach schöner Vorarbeit von Ferdinand Schmid gelang Lukas Steiner die 2:1 Führung. In der Schlussphase wurde der VfB stärker und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Fünf Minuten vor Schluss war unsere Defensive erneut geschlagen, Dragan Jovanovic markierte den 2:2 Ausgleich. 

 

 

5. Spieltag

 

DJK Villingen II -  FC Tannheim

 

5:2

 

Bereits nach neun Minuten stand es durch die Treffer von Florian Schrenk und Philipp Schwind 2:0 für die Gastgeber. Wie in der Partie am vergangenen Mittwoch, waren es wieder zwei frühe Gegentreffer, die die Partie quasi entschieden haben. Auch der Anschlusstreffer durch Matthäus Jucha brachte nicht die gewünschte Sicherheit. Mit dem Pausenpfiff stellte Herman Takuete den alten Vorsprung wieder her.

Nach dem Wiederanpfiff machte die DJK weiter Druck und legte noch zwei Treffer nach (59. + 69. Herman Takuete). Maximilian Wolfram gelang kurz vor Schluss (87.) noch das 5:2.  

 

 

4. Spieltag

 

FC Tannheim - SG Vöhrenbach/Hammereisenbach

 

0:3

 

 

Im Derby gegen die SG Vöhrenbach/Hammereisenbach verpennten wir die Anfangsphase. Bereits nach vier Minuten stand es 0:2. Torschützen für die Spielgemeinschaft waren Matthias Kopp (2.) per Kopf und Robin Weißer (4.) per Direktabnahme. Nach dem frühen Rückstand war die Partie bereits gelaufen. Im Gegensatz zu den Gästen ließen wir jeglichen Kampfgeist vermissen. Mitte der ersten Hälfte kam es noch schlimmer, da Julian Steiner mit einer schweren Gehirnerschütterung vom Platz musste. Auf dem Spielfeld tat sich vor der Pause nicht mehr viel.

 

Auch nach dem Seitenwechsel fanden wir nie ins Spiel. Die Gäste waren uns in sämtlichen Belangen überlegen. In der 55. Spielminute sorgte Dominik Maier per Elfmeter für die Entscheidung. Bereits am Samstag steht das nächste Spiel gegen die Reserve der DJK Villingen an, dort muss eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen!  

 

 

3. Spieltag

 

FC Schonach II - FC Tannheim

 

3:1

 

Nach starken Beginn und der 1:0 Führung (9.) durch Florian Kreuz wurden die Gastgeber stärker und drängten auf den Ausgleich. Die Reserve der Landesligamannschaft glich mit dem Pausenpfiff durch Yannic Wisser aus.  

Nach dem Seitenwechsel blieb Schonach spielbestimmend, was sicherlich auch an den sechs Spielern aus dem Landesligakader lag. Mit einem Doppelpack in der 81. und 84. Spielminute (2:1 Mario Lang; 3:1 Jonas Schneider) war die Partie entschieden.

 

 

2. Spieltag

 

FC Tannheim - FC Schönwald

 

3:2

 

 

Nach dem klaren Sieg im Pokalspiel waren alle auf das erste Punktspiel der neuen Saison gespannt. Unsere junge Mannschaft begann couragiert und hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Die erste große Chance verzeichneten allerdings die Gäste aus Schönwald. Nach gut 15 Minuten scheiterte Matthäus Jucha nur knapp. In der 22. Minute fiel die verdiente 1:0 Führung durch Ferdinand Schmid. Nur drei Zeigerumdrehungen später erhöhte Ferdinand nach schönem Solo im Strafraum zum völlig verdienten 2:0. Fortan hatten wir das Geschehen im Griff, umso überraschender fiel der 2:1 Anschlusstreffer durch Marius Storz in der 38. Minute.

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und setzte unsere Abwehrreihe mehr und mehr unter Druck. In der 51. Spielminute entschied der Unparteiische nach Foulspiel zurecht auf Strafstoß. Marius Storz ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte völlig souverän zum 2:2 (52.) Ausgleich. Nun war die Partie wieder offen und beide Teams wollten den Sieg. Nach einer schönen Kombination sicherte uns Matthäus Jucha mit dem Treffer zum 3:2 (62.) die drei Punkte.

 

Bezirkspokal Hauptrunde

 

FC Tannheim - FC Hüfingen

 

9:1 

 

Nach der doch eher durchwachsenen Vorbereitungen gab es einen auch in der Höhe völlig verdienten 9:1 Sieg gegen den FC Hüfingen. Speziell die Leistung in der erste Halbzeit sorgte schnell für klare Verhältnisse. In der Zwischenrunde am 20.09.2017 kommt es nun zum Derby gegen den Bezirksligist aus Pfaffenweiler.

Tore: 1:0 Lukas Steiner (24.), 2:0 Matthäus Jucha (27.), 3:0 Ferdinand Schmid (28.), 4:0 Dennis Neininger (37.), 5:0 Lukas Steiner (39.), 6:0 Tim Schlenker (46.), 6:1 Timur Dogruoglu (51.), 7:1 Florian Kreuz (73.), 8:1 Ferdinand Schmid (82.), 9:1 Benjamin Kreuz (89.)

 

1. Spieltag

 

FC Fischbach - FC Tannheim

 

Die Partie wurde auf den 27.09.2017 19:00 Uhr verlegt

 

 

 

 

 

to Top of Page