Bau des Kunstrasenplatzes in vollem Gange

Apr 29, 2022

In der Jahreshauptversammlung vom vergangenen Freitag konnte der 1. Vorsitzende des FC Tannheim Guido Ganser zahlreiche Mitglieder wieder in der gewohnten Umgebung im Sportheim begrüßen. Coronabedingt war dies in den beiden vergangenen Jahre nicht mehr möglich gewesen. Auswirkungen hatte die Pandemie auch auf die einzelnen Geschäftsberichte. So hielten sich die Aktivitäten laut Aussage von Schriftführer Manuel Merz in kleinerem Rahmen. Neben den obligatorischen Vorstands- und Ausschusssitzungen mussten viel Kraft, Energie und Nerven für das geplante Großprojekt „Kunstrasenplatz“ aufgebracht werden, was glücklicherweise in eine positive Zuschussentscheidung des Gemeinderats mündete.

Fehlende Eintrittsgelder und Umsätze während der Heimspiele, sowie die ausgefallenen Sommerfeste, schmälerten die Einnahmen von Kassier Dennis Neininger. Das wegen vertraglicher und anderer Verpflichtungen entstandene Minus konnte der Verein durch Corona-Soforthilfen des Landes glücklicherweise etwas abfedern. Und für das laufende Jahr sehen die Prognosen deutlich erfreulicher aus.

Das sieht auch Volker Hammann als Vorsitzender der Förder-GbR so. Sein Bericht konnte nur Einnahmen aus Werbebanden verzeichnen, wobei er zumindest darüber froh sei, weil die Werbepartner trotz etlicher ausgefallener Spiele zu ihm standen. Im Hinblick auf die momentane Umwandlung des Tennenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld seien weiterhin Arbeitseinsätze und ehrenamtliches Engagement der Mitglieder erforderlich, was bisher aber auf allen Ebenen hervorragend funktioniere. Aktuell hob er den provisorischen Verkauf des neuen Platzes heraus, aus dem unter der Regie von Josef Neininger eine beträchtliche Summe zur Finanzierung fließt.

Chronist Christian Blessing und der Spielausschuss mussten sowohl im sportlichen, als auch im geselligen Bereich weniger Aktivitäten vermelden. Am bedauernswertesten war dabei der zweite Tabellenplatz bei Abbruch der Spielrunde 2020/21. Dem Abgang eines wertvollen Spielers standen einige Neuzugänge gegenüber.

Für eine weitere Änderung sorgte der Abgang des seinerzeitigen Trainers Franco de Rosa, der den Verein in einer „Nacht- und Nebelaktion“ verließ. Gefüllt wurde das Vakuum durch das Eigengewächs Florian Kreuz, der die Aktiven seither übergangsweise erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit der Vorstandschaft trainiert.

Mit der Entlastung der Vorstandschaft durch Ortsvorsteherin Anja Keller führte diese die gute Zusammenarbeit auf und die Bereitschaft den Verein weiterhin zu unterstützen. Der erhebliche Zuschuss aus dem Gemeindebudget für die Umwandlung in eine Kunstrasenanlage belege dies nachdrücklich. Für das daraus resultierende ehrenamtliche Engagement, vor allem auch im Jugendbereich, galt ihr besonderer Dank.

Unter Punkt Neuwahlen war die Ortsvorsteherin erneut gefordert, weil der 1. Vorsitzende zu wählen war. Guido Ganser sprengt alle Dimensionen, weil er in seiner 28-jährigen Mitgliedschaft im Vorstand, davon 20 Jahre als 1. Vorsitzender, in allen Bereichen gewirkt hat. Die Dankesworte des Gemeindeoberhauptes und ihr überschwängliches Lob rundeten die einstimmige Wiederwahl ab. Als erste Amtshandlung oblag ihm die Wahl von Schriftführer Manuel Merz, einem weiteren langjährigen Weggefährden in der Vorstandschaft, der sich erneut zur Verfügung stellte und in diesem Amt bestätigt wurde. Nach 14 Jahren als 2. Kassier stellte sich Reiner Kutscher nicht mehr zur Wahl. Der Vorsitzende hob in seiner Laudatio die Zuverlässigkeit und das handwerkliche Geschick des Ausscheidenden hervor. Ob bei der Instandhaltung des Sportgeländes, des Sportheims oder der Leitung des Wirtschaftsbetriebs war er immer präsent. Mit seiner Ehefrau betrieb er zusätzlich jahrelang die Vereinsgaststätte. Zum Nachfolger als 2. Kassier konnte der bisherige Chronist Christian Blessing gewonnen werden. Dessen Posten wiederum übernahm Benjamin Kreuz. Die Wahl von Adriano Cappelli und Silas Maier in den Spielausschuss komplettierte diesen Tagesordnungspunkt.

Im Anschluss an die Danksagungen und Ehrungen durch den 1. Vorsitzenden ergriff das Vorstandsmitglied Manuel Merz außerplanmäßig das Wort, um den hervorzuheben, der immer andere ehrt und beschenkt, aber deshalb meist selbst vergessen wird. Ohne Guido Ganser als unermüdlichem Motor und Initiator wäre die Sportanlage in der heutigen Form nicht denkbar. Neben seiner Jahrzehnte langen Vorstandsarbeit sei er beinahe täglich auf dem Gelände anzutreffen, weil es immer etwas zu richten gäbe. Lang anhaltender Beifall untermauerte diesen Dank.

WEITERE NEWS

Kunstrasen offiziell eingewiehen

Kunstrasen offiziell eingewiehen

Unser Kunstrasenplatz wurde im Rahmen des Sommerfestes ganz offiziell und unter Anwesenheit zahlreicher Besucher in einer Feierstunde der Bestimmung übergeben. „Es war kein einfacher, sondern sehr steiniger und beschwerlicher Weg“, erinnerte Vize-Vorsitzender Uwe Volk...

Wieder nur ein Remis

Wieder nur ein Remis

Das neunte Remis der Saison und das Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz stehen nach dem Derby gegen Brigachtal zu buche. Nach zahlreichen vergebenen Chancen und großem Kampf musste man erneut in der Nachspielzeit den bitteren Ausgleich hinnehmen. Da die...

Nächste schwere Verletzung!

Nächste schwere Verletzung!

Die Hiobsbotschaften nehmen nicht ab! Leider verletzte sich beim Spiel unserer zweiten Mannschaft der nächste Akteur schwer. Daniel Bauer musste nach einem Zweikampf mit einer kollabierten Lunge zeitweise beatmet werden und verbrachte die Osterfeiertage im Klinikum....

Gute Besserung Yannick

Gute Besserung Yannick

Am vergangen Sonntag geriet der Fußball schnell in den Hintergrund. Beim Stand von 0:0 gegen den SV Obereschach verletzte sich Yannick Chamaillard nach 30 Minuten schwer. Bei einem Zweikampf brach er sich das Schien- und Wadenbein und wurde noch am gleichen Tag im...

Wichtiger Dreier im ersten Spiel

Wichtiger Dreier im ersten Spiel

Im ersten Punktspiel unter dem neuen Trainer Uwe Freigang konnten wir uns verdient gegen die SG Mönchweiler / Peterzell durchsetzen. Der Grundstein für den Sieg war eine bärenstarke erste Halbzeit, wo wir spielerisch und kämpferisch in allen Belangen überlegen waren....

Kunstrasen macht alle stolz

Kunstrasen macht alle stolz

Die Gestaltung des neuen Kunstrasenplatzes des FC 1920 Tannheim im vergangenen Jahr beweist einmal mehr, dass in diesem Stadtbezirk das ehrenamtliche Engagement zur Förderung des Gemeinwohls einen immensen Stellenwert hat. Über 2000 Stunden haben Mitglieder und Gönner...

Konrad Kreuz gewinnt Cego Turnier

Konrad Kreuz gewinnt Cego Turnier

Nach zwei Jahren Zwangspause durfte die Jugendabteilung des FC Tannheim endlich wieder begeisterte Kartenfans im Vereinsheim begrüßen. Unter der Leitung von Ernst Schmotz spielten 22 Teilnehmer den Mannheimer Cego König aus. Konrad Kreuz durfte sich als Gewinner über...

Jahresabschluss der FC Jugend

Jahresabschluss der FC Jugend

Zum Jahresabschluss hatten sich die Trainer der einzelnen Jugenden einige Überraschungen einfallen lassen. So gab es für die Bambinis zusammen mit den Eltern ein besonderes Training in der Halle, für die F-Jugend ging es mit Popcorn & Fanta ins Kino, die E-Jugend...

Dankeschön an alle Helfer

Dankeschön an alle Helfer

Was in den letzten 12 Monaten auf unserem Sportgelände geleistet wurde ist kaum in Worte zu fassen, lies der 1. Vorsitzende Guido Ganser in seiner Laudatio Revue passieren. Was im Dezember 2021 mit der Bewilligung der Zuschüsse durch die Stadt Villingen-Schwenningen...

Trennung von Trainer Dennis Haas

Trennung von Trainer Dennis Haas

Nach lediglich einem Sieg aus elf Pflichtspielen und nur sechs Punkten stehen wir aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Kreisliga A 1. Leider mussten wir auf die sportliche Misere reagieren. Unser Spielausschuss und die Vorstandschaft nahmen das bisherige...

Q

Couldn’t find what you were looking for? Contact our support